Kein guter Tag für die Zweite

Nach einem guten Start in die neue Saison gab es heute eine böse Schlappe gegen Nord: 0,5:5,5. Nur Michael kam zu einem halben Punkt. Er stand unter Druck, bot zur Entlastung ein Springeropfer an. Sein Gegner hielt das für ‚vergiftet‘, lehnte dankend ab, erreichte aber nicht mehr als eine ausgeglichene Stellung: Remis!
Bernd sahen wir schon auf der Siegerstraße: Bauerngewinn, Königstellung seines Gegner arg gefährdet, aber irgendwie ging es nicht weiter. Als ihm ein Versehen unterlief, ging sein Turm verloren: Aufgabe!
André opferte im Königsangriff einen Läufer für zwei Bauern, aber ihm fehlten weitere Figuren, um den Angriff fortzusetzen. So konnte sein Gegner den Angriff parieren und die Partie sicher gewinnen.
Yusuf und Yahya boten ihren Gegnern lange Paroli, büssten letztlich im späten Mittelspiel Material ein und wurden zur Aufgabe gezwungen.
Torsten büsste am Damenflügel einen Bauern ein und versprach sich durch ein Qualitätsopfer Entlastung und Gegenspiel. Sein Gegner konnte mit der Zeit seinen Materialvorteil für sich nutzen, brauchte aber fast bis zum 80. Zug, um den Sieg sicherzustellen.
Die nächste Runde – gegen OSC IV – wäre schon in 14 Tagen, wird aber möglicherweise auf später verschoben.

Änderung bei der Brückensperrung

Der Ruhrorter Bürgerverein 1910 informierte heute morgen, daß sich die Sperrzeiten für die dritte Sperrung der Karl-Lehr-Brücke geändert haben.
Betroffen sind jetzt unser Vereinsabend am Freitag, der Bezirksliga-Kampf gegen Nord am Sonntag, aber nicht mehr die a.o. Hauptversammlung des Schachbezirkes am Montagabend – wenn denn alles so bleibt,wie angekündigt!

Aufgrund des weiterhin fallenden Rheinpegels und des für Anfang kommender Woche erwarteten tiefsten Rheinpegels wurde entscheiden, dass der Einschwimmvorgang des neuen Überbaus der Ruhrbrücke um einen Tag (24 Stunden) vorgezogen wird. Die 3. Vollsperrung des OB-Karl-Lehr-Brückenzuges startet daher bereits in der Nacht von Donnerstag (01.12.2022) auf Freitag (02.12.2022).

Daher ändert sich der Sperrungszeitraum wie folgt:

Sperrung: Samstag 03.12.2022 00:00 Uhr bis Dienstag 06.12.2022 00:00 Uhr

NEU 3. Sperrung: Freitag 02.12.2022 00:00 Uhr bis Sonntag 04.12.2022 23:59 Uhr

In dieser Zeit fährt nur die Straßenbahnlinie 901 über die alten Brücken.“

Rückschlag in Rd. 3 der Regionalliga

Dritte Runde der Regionalliga Niederrhein – gegen unsere Nachbarn aus Kamp-Lintfort: Nach zwei Unentschieden gegen starke Gegner jetzt eine knappe Niederlage.
An den letzten drei Brettern – auf Lintforter Seite Ersatzspieler, aber immerhin auch aus der Verbandsklasse – holte nur Nicola ein sicheres Remis. Norbert verlor einen Bauern auf dem Damenflügel und gab auf, als noch ein weiterer Bauer verloren ging. Carsten wurde durch ein Läuferopfer überrascht. Er büsste dafür vier Bauern ein und behielt eine desolate Königstellung.
An den oberen sechs Brettern hatten wir die Oberhand, vor allem durch einen schön herausgespielten Sieg, den Hans im Endspiel – als letzter nach 5 Stunden Spielzeit – errang. Werner und Alexander steuerten sichere Remisen bei. An Brett 1 konnte Jörg den Königsangriff seines Gegners parieren und erreichte ein Remis durch Zugwiederholung. Andreas lehnte ein Remisangebot seines Gegners ab, büßte aber einen Bauern ein und erreichte nach einem kurzen Scharmützel ein remisliches Turmendspiel mit einem Bauern weniger.
Schade, war mehr drin gewesen!

Dirk Kohlhause verstorben

Wie wir am Wochenende aus weiter Ferne (Thailand) von Wolfgang Klaus erfahren haben, ist Dirk Kohlhause nach langer Krankheit verstorben.
Dirk war seit seiner Jugend Mitglied in unserem Vorläuferverein SK Phoenix Ruhrort 1927, später, nach dem Zusammengehen mit Meiderich 06/95, in der SG Meiderich/Ruhrort. Er war in vielfacher Weise in der Schachorganisation aktiv gewesen, im Jugendbereich, als langjähriger Vorsitzender unseres Vereins und bis fast zuletzt als 2.Vorsitzender des Schachbezirkes Duisburg. Im Sommer 2019 trennten sich leider nach internen Differenzen unsere Wege.
Dirk hat sich um unser Schachspiel in Ruhrort und Duisburg verdient gemacht. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und sprechen seiner Familie und seinen Angehörigen unser Beileid aus.
Leider liegt uns keine Todesanzeige vor. Wenn einer unserer Mitglieder uns eine Kopie zukommen lassen kann, werden wir sie natürlich hier veröffentlichen.