3. Mannschaft in der Bezirksklasse

konnte Runde nicht auslesen!

konnte Tabelle nicht auslesen!

Am 02.02.2020 stand die 6. Runde in der Bezirksklasse an. Zum Start in die Rückrunde war die 4. Mannschaft des OSC Rheinhausen zu Gast. Im Hinspiel konnten wir uns noch, mit einem Mann weniger, in ein 3:3 retten.

Auch um 10 Uhr waren wir in Unterzahl, zwei unserer Spieler fehlten noch. Nach einer freundlichen Erinnerung erschienen beide dann noch rechtzeitig.

An Brett 6 legte Wilhelm Assmann los wie die Feuerwehr. Verspätet am Brett versuchte er den Zeitrückstand aufzuholen und tat dies auch erfolgreich. Mit einer Mehrfigur zwang er seinen Gegner zur Aufgabe 0:1

An Brett 5 wurde ebenfalls Schnellschach gespielt, auch Markus Hamscher konnte eine Figur gewinnen und somit die komplette Partie. 2:0.

Bis hierhin sah es nach einer klaren Sache aus, aber dann trumpfte die Gastmannschaft auf. Auch an Brett 3 ging eine Leichtfigur verloren, leider dieses Mal auf unserer Seite. Da Bernd Kieselbach vor dem Verlust schon eine schlechtere Stellung und einen Minusbauern hatte, gab er auf. 2:1

An Brett 4 musste Alexander Schmidt auch die verspätete Ankunft und den Zeitrückstand kompensieren. Zwischenzeitlich litt darunter das Material und er hatte zwei Bauern weniger. Einen konnte er wenigstens zurück gewinnen und die Partie mit Kampfgeist Remis halten. 2,5:1,5

An Brett 2 hatte Torsten Scharrenbroich den stärksten Gegner und auch er legte los wie die Feuerwehr. Zwischenzeitlich hatte er 3 Mehrbauern. Im Laufe der Partie musste er nach und nach seinen materiellen Vorteil zurückgeben und auch die Stellung wurde immer bedrohlicher. Der ungeschützte König wurde ins Visier genommen und der Angriff war nicht mehr aufzuhalten. 2,5:2,5

Und wieder lag alle Verantwortung auf den Schultern von unserem Brett 1 André Liebich. Ein Remisangebot lehnte er ab, nach dem es vorher auf und ab ging. Den gewonnenen Bauern stellte er ein. Mit fortgeschrittenem Stadium konnte er wieder einen Bauern gewinnen und einen Bauern auf die vorletzte Reihe bringen. Aber all das brachte leider nicht das gewünschte Ergebnis, sein Gegner wehrte sich erfolgreich, brachte selbst einen Bauern zur Dame. Aber André konnte diese Stellung noch Remis halten, da er die beiden Freibauern geschickt einsetzte. 3:3

Runde 6 am 02.02.2020 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.SG Meiderich/Ruhrort 3 -Rangnr.OSC Rheinhausen 4 3 : 3
115Liebich, André-24Kerkhoff, Johannes½ : ½
217Scharrenbroich, Torsten-25Zickler, Ralf0 : 1
320Kieselbach, Bernd-26Seifert, Hendrik0 : 1
421Schmidt, Alexander-27Oberst, Alfred½ : ½
522Hamscher, Markus-28Jurga, Werner1 : 0
624Assmann, Wilhelm-47Gregoric, Detlev1 : 0

Damit ist die 3. Mannschaft weiterhin ungeschlagen auf Platz 2, aber mittlerweile 3 Punkte hinter dem Tabellenführer.

Tabelle: Bezirksklasse

Pl.Mannschaft123456Sp.MPBP
1Walsumer SC 1**
4,0
3,5
3,0
3,5
4,5
5,0
3,5
71327.0
2SG Duisburg-Nord 22,0
2,5
**
2,5
5,5
5,0
3,5
4,5
7825.5
3SG Meiderich/Ruhrort 33,0
2,5
3,5
**
3,5
3,0
3,0
3,0
7821.5
4SF Brett vor'm Kopp Duisburg 41,5
0,5
1,0
2,5
**
3,5
3,5
4,5
7617.0
5OSC Rheinhausen 41,0
2,5
3,0
3,0
2,5
**
3,0
5,5
7520.5
6BSW Wedau 31,5
1,5
3,0
2,5
1,5
3,0
0,5
**
7213.5

Am 1. März sind wir zu Gast beim Tabellenführer, beim Walsumer SC.

Bezirksklasse

konnte Runde nicht auslesen!

konnte Tabelle nicht auslesen!

Am 12. Januar 2020 stand die 5. Runde in der Bezirksklasse an. Es ging im letzten Spiel der Hinrunde nach Walsum, zur 2. Mannschaft der SG Duisburg-Nord. Nicht nur, dass wir an allen Brettern nach DWZ unterlegen waren, konnten wir obendrein nur fünf Spieler aufstellen. Ein dickes Brett, wenn man den Anschluß an die Spitze halten will.

Durch eine kampflose Niederlage waren wir von Beginn an mit 0-1 hinten.

Brett 6: Slavko Cefer (1397) – Markus Hamscher (1299)
Markus spielte eine über lange Strecke offene und spannende Partie, konnte aber seinem Gegner eine Leichtfigur abnehmen, woraufhin dieser die Partie sofort aufgab. Somit waren wir wieder bei Null oder in diesem Fall beim 1-1!

Brett 4: Alfred Wittling (1537) – Bernd Kieselbach (1369)
Auch hier waren wir der DWZ nach nur Außenseiter, aber auch Bernd kümmerte sich nicht darum und spielte eine solide Partie, ihm gelang es ebenfalls eine Leichtfigur zu gewinnen. Nun wickelte er souverän die Partie ab und auch sein Gegner sah keinen Ausweg mehr und gab auf. 2-1, geht hier heute etwa was?

Brett 5: Werner Mick (1491) – Alexander Schmidt (1399)
Hier stand es sehr, sehr lange ausgeglichen und es bahnte sich ein schwieriges Endspiel an. Je fünf Bauern plus Dame und Turm. Auf Grund der zwischenzeitlichen Führung durch uns, war ein Remis für Alexanders Gegner keine Option, daher versuchte er die Partie zu gewinnen. Nach sehr zähem ringen gelang es ihm auch und es stand 2-2.

Brett 2: Helmut Klöhn (1658) – Maik Wilschinsky (1483)
Maik kam mit leichtem Vorteil aus der Eröffnung raus, aber die Stellung wurde mehr und mehr blockiert und es war für beide Seite schwer, in die Stellung des Gegners einzudringen. Auch hier konnte der Gastgeber wegen des Zwischenstandes keinem Remis einwilligen. Durch ein Qualitätsopfer schloss Maik die Bauernkette endgültig, so dass nach 56 Zügen noch alle Bauern auf dem Brett waren und sich gegenseitig blockierten. Das Remis war die logische Konsequenz. 2,5-2,5

Brett 1: Werner Baumert (1670) – André Liebich (1487)
Nun schauten alle auf unser 1. Brett. Noch beflügelt vom Sieg am Vortag gegen einen 2000er spielte André eine solide und starke Partie. Er hielt lange die Waage auf seiner Seite, zunächst „nur“ mit leichtem Vorteil, später konnte er sogar eine Leichtfigur gewinnen. Sein Gegner versuchte zwar noch sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen, aber ohne Erfolg. Diesen Vorteil ließ André sich nicht mehr nehmen und holte den letzten, alles entscheidenden Punkt zum 3,5:2,5!!!!

Runde 5 am 12.01.2020 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.SG Duisburg-Nord 2 -Rangnr.SG Meiderich/Ruhrort 3 2,5 : 3,5
17Baumert, Werner-15Liebich, André0 : 1
28Klöhn, Helmut-16Wilschinsky, Maik½ : ½
39Partenheimer, Heinz-18Tural, Yusuf+ : -
410Wittling, Alfred-20Kieselbach, Bernd0 : 1
511Mick, Werner-21Schmidt, Alexander1 : 0
612Cefer, Slavko-22Hamscher, Markus0 : 1

Eine sehr starke und geschlossene Mannschaftsleistung brachten uns den zweiten Sieg in Folge ein. Somit bleibt unsere 3. ungeschlagen und klettert auf Platz 2 und bleibt dem Tabellenführer Walsumer SC auf den Fersen.

Tabelle: Bezirksklasse

Pl.Mannschaft123456Sp.MPBP
1Walsumer SC 1**
4,0
3,5
3,0
3,5
4,5
5,0
3,5
71327.0
2SG Duisburg-Nord 22,0
2,5
**
2,5
5,5
5,0
3,5
4,5
7825.5
3SG Meiderich/Ruhrort 33,0
2,5
3,5
**
3,5
3,0
3,0
3,0
7821.5
4SF Brett vor'm Kopp Duisburg 41,5
0,5
1,0
2,5
**
3,5
3,5
4,5
7617.0
5OSC Rheinhausen 41,0
2,5
3,0
3,0
2,5
**
3,0
5,5
7520.5
6BSW Wedau 31,5
1,5
3,0
2,5
1,5
3,0
0,5
**
7213.5

Am 2. Februar geht es dann weiter. Zum Start der Rückrunde dürfen wir die 4. Mannschaft des OSC Rheinhausen bei uns im Spiellokal begrüßen.

Bezirksklasse

konnte Runde nicht auslesen!

konnte Tabelle nicht auslesen!

Passend zum Beginn der Adventszeit war in der 4. Runde der Bezirksklasse die Zeit der Geschenke angesagt. Zu Gast war die 4. Mannschaft der SF Brett vor’m Kopp.

Zunächst machte Maik Wilschinsky an Brett 2 das erste Geschenk und ermöglichte seinem Gegner eine Springergabel nebst Damenverlust. 0:1

Postwendend konnte Hans Pooth seine Partie gewinnen, ein inkorrektes Figurenopfer des Gegenspielers brachte ihn in Vorteil und diesen spielte er aus und sorgte für den Ausgleich. 1:1

Auch an Brett 6 entschied ein Einstellen einer Figur mit dem Partiegewinn, Bernd Kieselbach brachte unsere Mannschaft mit 2:1 in Front.

An Brett 1 spielte André Liebich eine recht wilde und offene Partie. Trotz eines Qualitätsvorteils konnte sein Gegner die Partie offen und spannend gestalten. In Zeitnot unterlief ihm aber ein Fehler, der einen Läufer kostete und somit die Partie. 3:1

An Brett 4 eroberte Yusuf Tural einen Turm und zwei Bauern für zwei Leichtfiguren, in etwas besserer Stellung übersah er aber einen Läuferspieß und büßte damit nicht nur die Qualität ein, sondern auch die komplette Partie. 3:2

Nun lag es an Torsten Scharrenbroich den Heimsieg nach Hause zu holen. Mit einem Mehr-(doppel-)Bauer im Läuferendspiel keine leichte Aufgabe. Sein Gegner wehrte sich und gab Torsten keine Chance den Vorteil in einen Sieg umzumünzen. Remis, 3,5:2,5!!!

Damit steht der erste Saisonsieg auf der Habenseite und unsere 3. ist weiterhin unbesiegt.

Runde 4 am 01.12.2019 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.SG Meiderich/Ruhrort 3 -Rangnr.SF Brett vor'm Kopp Duisburg 4 3,5 : 2,5
115Liebich, André-22Pak, Aliaksandr1 : 0
216Wilschinsky, Maik-23Dietrich, Manfred0 : 1
317Scharrenbroich, Torsten-24Vogt, Michael½ : ½
418Tural, Yusuf-25Haug, Jens0 : 1
519Pooth, Hans-49Peterschulte, Noah1 : 0
620Kieselbach, Bernd-51Woosmann, Klaus1 : 0

Tabelle: Bezirksklasse

Pl.Mannschaft123456Sp.MPBP
1Walsumer SC 1**
4,0
3,5
3,0
3,5
4,5
5,0
3,5
71327.0
2SG Duisburg-Nord 22,0
2,5
**
2,5
5,5
5,0
3,5
4,5
7825.5
3SG Meiderich/Ruhrort 33,0
2,5
3,5
**
3,5
3,0
3,0
3,0
7821.5
4SF Brett vor'm Kopp Duisburg 41,5
0,5
1,0
2,5
**
3,5
3,5
4,5
7617.0
5OSC Rheinhausen 41,0
2,5
3,0
3,0
2,5
**
3,0
5,5
7520.5
6BSW Wedau 31,5
1,5
3,0
2,5
1,5
3,0
0,5
**
7213.5

Bezirksklasse

konnte Runde nicht auslesen!

konnte Tabelle nicht auslesen!

Am 3. November stand in der Bezirksklasse der 3. Spieltag an. Wir waren bei der 3. Mannschaft der BSW Wedau zu Gast.

Nach zwei schnellen Siegen an den Brettern 5 (durch Markus Hamscher) und 6 (durch Friedhelm Bühnen, der sich freundlicherweise bereit erklärt hat einzuspringen), sah es zu Beginn relativ gut aus.
Aber an Brett 3 stand Bernd Kieselbach arg unter Druck, er wehrte sich gegen die drohende Niederlage und griff tief in die Trickkiste, leider reichte dies nicht ganz, so dass Bernd die Niederlage nicht abwenden konnten.
An Brett 4 waren die Bauern beider Parteien so sehr verkeilt, dass ein Remis durch Alexander Schmidt das logische Ergebnis war.
An Brett 2 hatte Maik Wilschinsky ein ähnliches Problem, beide Bauernreihen blockierten sich gegenseitig, so dass auch dort ein Remis als Ergebnis zu verzeichnen war.
Beim Stand von 3:2 lastete nun alle Verantwortung auf André Liebich, der zwischenzeitlich einen Mehrbauern hatte. Sein routinierter Gegner stemmte sich gegen den Nachteil und konnte nicht nur den Bauern ausgleichen, sondern einen weiteren gewinnen. Nun wehrte sich André nach allen Kräften, musste aber nach gut 4 Stunden die Partie aufgeben.

Runde 3 am 03.11.2019 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.BSW Wedau 3 -Rangnr.SG Meiderich/Ruhrort 3 3 : 3
115Philipp, Günther-15Liebich, André1 : 0
217Osten, Horst-16Wilschinsky, Maik½ : ½
319Bendix, Damien-20Kieselbach, Bernd1 : 0
420Shukair, Mhd Adnan-21Schmidt, Alexander½ : ½
522Boos, Simon-22Hamscher, Markus0 : 1
625Weininger, Lothar-25Bühnen, Friedhelm0 : 1

Nach drei Runden ist unsere 3. nach wie vor ungeschlagen, aber nach dem dritten 3:3 auch weiterhin ohne Sieg und steht in der Tabelle auf Platz 3.

Tabelle: Bezirksklasse

Pl.Mannschaft123456Sp.MPBP
1Walsumer SC 1**
4,0
3,5
3,0
3,5
4,5
5,0
3,5
71327.0
2SG Duisburg-Nord 22,0
2,5
**
2,5
5,5
5,0
3,5
4,5
7825.5
3SG Meiderich/Ruhrort 33,0
2,5
3,5
**
3,5
3,0
3,0
3,0
7821.5
4SF Brett vor'm Kopp Duisburg 41,5
0,5
1,0
2,5
**
3,5
3,5
4,5
7617.0
5OSC Rheinhausen 41,0
2,5
3,0
3,0
2,5
**
3,0
5,5
7520.5
6BSW Wedau 31,5
1,5
3,0
2,5
1,5
3,0
0,5
**
7213.5

Am 1. Dezember steht die 4. Runde an. Zu Gast sind die Schachfreunde Brett vor‘m Kopp Duisburg 4.

Bezirksklasse

konnte Runde nicht auslesen!

konnte Tabelle nicht auslesen!

Am 6. Oktober stand in der Bezirksklasse der 2. Spieltag an. Zu Gast war der Tabellenführer, der Walsumer SC.

Es fing schon nicht sonderlich gut an, da an Brett 6 Markus Hamscher eine Qualität verlor. Beide Seiten sparten im Anschluss nicht mit direkten und versteckten Drohungen, aber Markus‘ Gegnerin behielt die Oberhand und es stand schon relativ früh 0:1 gegen uns.

An Brett 1 spielte André Liebich gegen den deutlich DWZ stärkeren Dirk Ratzkowski. André bewertete seine Stellung als ausgeglichen und bot eine Punkteteilung an, sein Gegner stimmte dieser umgehend zu. 0,5:1,5

Auch an Brett 5 waren wir mit Alexander Schmidt mit einer Qualität im Rückstand und es sah lange Zeit nicht sonderlich rosig aus, aber Alexander gab nie auf, wehrte sich hartnäckig und wurde mit einem Remis belohnt. 1:2

An Brett 4 gab es nach der spanischen Eröffnung ein zähes und schwierig zu spielendes Endspiel, in dem Bernd Kieselbach leider den kürzeren ziehen musste und die Partie aufgeben musste. 1:3

Etwas besser lief es an Brett 2, Maik Wilschinsky kam mit Raumvorteil aus der Eröffnung und konnte eine Qualität gewinnen. Nach dem Gewinn zweier Bauern und einem drohenden Damenverlust gewann er die Partie. Anschluß 2:3

Sofort bekam Torsten Scharrenbroich an Brett 3 ein Remis von seinem Gegner angeboten, Angesicht des Spielstandes und einem Leichtfigurenvorteil, lehnte er dieses Angebot an und nutze diesen Vorteil und zwang seinem Gegner in akuter Zeitnot zu weiteren Figurenverlust und gewann die Partie. 3:3

Runde 2 am 06.10.2019 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.SG Meiderich/Ruhrort 3 -Rangnr.Walsumer SC 1 3 : 3
115Liebich, André-2Ratzkowski, Dirk½ : ½
216Wilschinsky, Maik-3Gosch, Erhard1 : 0
317Scharrenbroich, Torsten-4Stutthoff, Norbert1 : 0
420Kieselbach, Bernd-5Meffert, Hans-Joachim0 : 1
521Schmidt, Alexander-6Kosslowski, Ursel½ : ½
622Hamscher, Markus-8Kanthack, Frauke0 : 1

Mit diesem Punkt, den zweiten in dieser Saison, hält unsere 3. Anschluss an die Tabellenspitze.

Tabelle: Bezirksklasse

Pl.Mannschaft123456Sp.MPBP
1Walsumer SC 1**
4,0
3,5
3,0
3,5
4,5
5,0
3,5
71327.0
2SG Duisburg-Nord 22,0
2,5
**
2,5
5,5
5,0
3,5
4,5
7825.5
3SG Meiderich/Ruhrort 33,0
2,5
3,5
**
3,5
3,0
3,0
3,0
7821.5
4SF Brett vor'm Kopp Duisburg 41,5
0,5
1,0
2,5
**
3,5
3,5
4,5
7617.0
5OSC Rheinhausen 41,0
2,5
3,0
3,0
2,5
**
3,0
5,5
7520.5
6BSW Wedau 31,5
1,5
3,0
2,5
1,5
3,0
0,5
**
7213.5

Am 3. November geht es zur dritten Runde nach Wedau zur dritten Mannschaft des BSW.