Bezirkseinzelmeisterschaft

Mit der Nachholpartie zwischen Ernst Hampel gegen Andreas Usdenski 0-1 ist die 3. Runde komplett.

Die Auslosung für die nächste Runde am 8.11.2019 ergab folgende Paarungen:

TischTeilnehmerPunkte-TNrTeilnehmerPunkte
1Heinert,Eugen(3)-5.Leers-Fischer,Ha(3)
2Papadopoulos,Ant(2)-3.Mohrholz,Stefan(2)
3Buyken,Florian(2)-4.Meinert,Thomas(2)
4Baader,Matthieu(1½)-2.Mroczek,Mathias(1½)
5Usdenski,Andreas(1½)-6.Germann,Norbert(1½)
6Halfmann,Peter(1)-13.Liebich,André(1½)
7Bobkow,Axel(1)-9.Emeljanov,Anatol(1)
8Hampel,Ernst(½)-10.Bos,Michael(1)
9Wilschinsky,Maik(0)-18.spielfrei(0)

Verbandsliga Gruppe 1

Auch die Verbandsliga spielte am 6. Oktober, für unsere 1. Mannschaft stand Wiedergutmachung nach der Auftaktniederlage auf dem Plan. Zu Gast war die 3. Mannschaft des Ratinger SK.

Letztendlich war es eine knappe Kiste, aber nach drei Punkteteilungen und zwei Niederlagen standen drei Siege auf der Spielberichtskarte und somit ein 4,5:3,5!

Während die Mannschaft aus Ratingen in der gemeldeten Bestbesetzung antrat, benötigten wir einen Ersatzspieler aus der 2. Mannschaft, um komplett antreten zu können.

Carsten Prokop, trotz sichtlicher Erkältung, Ersatzspieler Klaus Grigat und Frank Titzhoff konnten jeweils einen halben Punkt zum Mannschaftsergebnis beisteuern.
Bei Hans Leers-Fischer und Wilfried Haverkamp lief es leider nicht so erfolgreich und beide mussten ihre Partien verloren geben.
Zu den 1,5 Punkten durch die Unentschieden konnten Thomas Meinert, Andreas Sauer und auch Sebastian Feldhaus die volle Punktzahl erzielen.

Runde 2 am 06.10.2019 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.SG Meiderich/Ruhrort 1 -Rangnr.Ratinger SK 3 4,5 : 3,5
12Titzhoff, Frank-17Skoerys, Fabian½ : ½
25Leers-Fischer, Hans-18Cojocneanu, Radu0 : 1
36Meinert, Thomas-19Meyer, Stefan1 : 0
47Prokop, Carsten-20Skoerys, Michael½ : ½
58Sauer, Andreas-21Morgenroth, Henri1 : 0
61001Haverkamp, Wilfried-22Hols, Ludger0 : 1
71002Feldhaus, Sebastian-23Ebert, Wolf1 : 0
89Grigat, Klaus-Dieter-24Pradel, Leonard½ : ½

Dadurch konnte sich unsere 1. Mannschaft mit 2:2 Mannschaftspunkten und 8:8 Brettpunkten auf den 6. Platz verbessern.

Tabelle: Verbandsliga - Gruppe 1

Pl.Mannschaft12345678910Sp.MPBP
1SW Remscheid 1**5,54,52410.0
2SC Erkrath 1**4,05,5239.5
3SF Vonkeln 14,0**4,5238.5
4Düsseldorfer SV 23,5**5,5229.0
5Rheydter SV 12,5**6,0228.5
6SG Meiderich/Ruhrort 1**3,54,5228.0
7Velberter SG 12,54,5**227.0
8Uedemer SC 13,5**4,0217.5
9SC Kevelaer 12,54,0**216.5
10Ratinger SK 32,03,5**205.5

Am 3. November reist unsere 1. dann zum momentanen Tabellenführer zum SW Remscheid 1.

Bezirksklasse

Am 6. Oktober stand in der Bezirksklasse der 2. Spieltag an. Zu Gast war der Tabellenführer, der Walsumer SC.

Es fing schon nicht sonderlich gut an, da an Brett 6 Markus Hamscher eine Qualität verlor. Beide Seiten sparten im Anschluss nicht mit direkten und versteckten Drohungen, aber Markus‘ Gegnerin behielt die Oberhand und es stand schon relativ früh 0:1 gegen uns.

An Brett 1 spielte André Liebich gegen den deutlich DWZ stärkeren Dirk Ratzkowski. André bewertete seine Stellung als ausgeglichen und bot eine Punkteteilung an, sein Gegner stimmte dieser umgehend zu. 0,5:1,5

Auch an Brett 5 waren wir mit Alexander Schmidt mit einer Qualität im Rückstand und es sah lange Zeit nicht sonderlich rosig aus, aber Alexander gab nie auf, wehrte sich hartnäckig und wurde mit einem Remis belohnt. 1:2

An Brett 4 gab es nach der spanischen Eröffnung ein zähes und schwierig zu spielendes Endspiel, in dem Bernd Kieselbach leider den kürzeren ziehen musste und die Partie aufgeben musste. 1:3

Etwas besser lief es an Brett 2, Maik Wilschinsky kam mit Raumvorteil aus der Eröffnung und konnte eine Qualität gewinnen. Nach dem Gewinn zweier Bauern und einem drohenden Damenverlust gewann er die Partie. Anschluß 2:3

Sofort bekam Torsten Scharrenbroich an Brett 3 ein Remis von seinem Gegner angeboten, Angesicht des Spielstandes und einem Leichtfigurenvorteil, lehnte er dieses Angebot an und nutze diesen Vorteil und zwang seinem Gegner in akuter Zeitnot zu weiteren Figurenverlust und gewann die Partie. 3:3

Runde 2 am 06.10.2019 um 10:00 Uhr

Br.Rangnr.SG Meiderich/Ruhrort 3 -Rangnr.Walsumer SC 1 3 : 3
115Liebich, André-2Ratzkowski, Dirk½ : ½
216Wilschinsky, Maik-3Gosch, Erhard1 : 0
317Scharrenbroich, Torsten-4Stutthoff, Norbert1 : 0
420Kieselbach, Bernd-5Meffert, Hans-Joachim0 : 1
521Schmidt, Alexander-6Kosslowski, Ursel½ : ½
622Hamscher, Markus-8Kanthack, Frauke0 : 1

Mit diesem Punkt, den zweiten in dieser Saison, hält unsere 3. Anschluss an die Tabellenspitze.

Tabelle: Bezirksklasse

Pl.Mannschaft123456Sp.MPBP
1Walsumer SC 1**
4,0
3,0



237.0
2SG Duisburg-Nord 22,0
**


5,5

227.5
3SG Meiderich/Ruhrort 33,0

**
3,0


226.0
4OSC Rheinhausen 4

3,0
**

3,0
226.0
5SF Brett vor'm Kopp Duisburg 4
0,5


**
3,5
224.0
6BSW Wedau 3


3,0
2,5
**
215.5

Am 3. November geht es zur dritten Runde nach Wedau zur dritten Mannschaft des BSW.

Bezirkseinzelmeisterschaft

Die 3. Runde der Bezirkseinzelmeisterschaft wurde nahezu komplett am 4. Oktober gespielt. Und wer nicht da war, der hat wirklich was verpasst.

An Brett 1 traten Eugen Heinert und Thomas Meinert gegeneinander an. Bereits zu Beginn der Partie, konnte sich Eugen einen Figurenvorteil verschaffen und diesen dann im Laufe des Abends auch in einen Gewinn ummünzen.

An Brett 3 fand die längste Partie des Abends statt. Im Verfolgerduell zwischen Mathias Mroczek und Antonios Papadopoulos. Antonios konnte sich einen Mehrbauern ergattern. Im komplizieren Endspiel mit König und Turm gegen König und Bauern konnte sich Mathias trotz der schwindenden Zeit geschickt verteidigen und nach 97 Zügen endete dieses Spiel Remis.

Hans Leers-Fischer und Stefan Mohrholz boten nicht minder wenig Spannung. In einem offenen Schlagabtausch wog es hin und her, zum Ende hin war es Schnellschach mit Notation und Stefan „lebte“ häufig von den 30 Sekunden Bonus und bescherte den Zuschauern Schweißausbrüche als er seine Uhr bis auf eine Sekunde runter laufen ließ um sich für einen Zug zu entscheiden. Während die Kiebitze den einen oder anderen Herzkasper erleben mussten, waren die beiden Spieler wenigstens äußerlich die Ruhe selbst. Nach knapp 70 Zügen konnte Hans die Partie für sich entscheiden und wir Zuschauer endlich durchatmen.

Somit haben Eugen und Hans die optimale Ausbeute von 3 aus 3.
Die weiteren Ergebnisse des Abends:

TischTNrTeilnehmerPunkte-TeilnehmerPunkteErgebnis
14.Meinert,Thomas(2)-Heinert,Eugen(2)0 - 1
23.Mohrholz,Stefan(2)-Leers-Fischer,Ha(2)0 - 1
32.Mroczek,Mathias(1)-Papadopoulos,Ant(1½)½ - ½
46.Germann,Norbert(1)-Baader,Matthieu(1)½ - ½
510.Bos,Michael(1)-Buyken,Florian(1)0 - 1
613.Liebich,André(½)-Bobkow,Axel(1)1 - 0
715.Hampel,Ernst(½)-Usdenski,Andreas(½) - 
89.Emeljanov,Anatol(0)-Wilschinsky,Maik(0)1 - 0
912.Halfmann,Peter(0)-spielfrei(0)+ - -

Die ausstehende Partie ist noch nicht terminiert, aktuell kommt es zu folgenden Zwischenstand:

RangTeilnehmerTWZSRVPunktePktSuSoBerg
1.Heinert,Eugen22023003.06.04.50
2.Leers-Fischer,Han18953003.06.04.00
3.Meinert,Thomas19272012.05.02.50
4.Mohrholz,Stefan20052012.05.02.00
5.Papadopoulos,Anto17831202.04.02.75
6.Buyken,Florian17592012.04.02.00
7.Mroczek,Mathias20811111.53.52.00
8.Germann,Norbert18461111.53.50.50
9.Baader,Matthieu14201111.52.51.25
10.Liebich,André14871111.52.01.50
11.Bobkow,Axel13461021.02.00.50
12.Bos,Michael17441021.02.00.00
13.Emeljanov,Anatoli17531011.01.00.00
13.Halfmann,Peter15961021.01.00.00
15.Hampel,Ernst14500110.51.51.00
16.Usdenski,Andreas17290110.51.00.75
17.Wilschinsky,Maik14830030.00.00.00

Die nächste Runde findet am 8. November statt, die Auslosung erfolgt nach Beendigung der Nachholpartie und wird hier veröffentlicht.

SBDU Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft

Am 3. Oktober fand wieder traditionell die SBDU Blitzmannschaftsmeisterschaft statt. Gastgeber waren die SF Brett vor‘m Kopp. Leider fanden sich in diesem Jahr nur neun Mannschaften zu diesem Turnier ein. Wir traten mit zwei Mannschaften an, darunter eine reine Bezirksmannschaft mit Spielern aus der Bezirksliga und Bezirksklasse.
Für unsere erste Mannschaft traten Hans Leer-Fischer, Thomas Meinert, Andreas Sauer und Wilfried Haverkamp an. Nach fulminanten Start, fehlte auf der Zielgerade leider der eine oder andere Punkt, so dass letztendlich der vierte Platz raus kam und somit die Qualifikation für die NSV-Meisterschaft verpasst wurde.
Die zweite spielte in der Besetzung Sascha Grinschgl, Maik Wilschinsky, André Liebich und Yusuf Tural. Bei dem kleinen Feld und somit auch recht starken, reichte es nur für einen Mannschaftssieg und somit Platz 9, da nur zwei Bezirksmannschaften teil nahmen, konnte man sich den Vize-Titel sichern.
Überraschend gewann das Turnier die 2. Mannschaft vor der 1. Mannschaft des OSC Rheinhausen, Dritter wurde die 1. Mannschaft des PSV Duisburg. Wir gratulieren den Siegern und Qualifikanten und wünschen ihnen viel Erfolg bei der NSV-Meisterschaft.