Kein guter Tag für die Zweite

Nach einem guten Start in die neue Saison gab es heute eine böse Schlappe gegen Nord: 0,5:5,5. Nur Michael kam zu einem halben Punkt. Er stand unter Druck, bot zur Entlastung ein Springeropfer an. Sein Gegner hielt das für ‚vergiftet‘, lehnte dankend ab, erreichte aber nicht mehr als eine ausgeglichene Stellung: Remis!
Bernd sahen wir schon auf der Siegerstraße: Bauerngewinn, Königstellung seines Gegner arg gefährdet, aber irgendwie ging es nicht weiter. Als ihm ein Versehen unterlief, ging sein Turm verloren: Aufgabe!
André opferte im Königsangriff einen Läufer für zwei Bauern, aber ihm fehlten weitere Figuren, um den Angriff fortzusetzen. So konnte sein Gegner den Angriff parieren und die Partie sicher gewinnen.
Yusuf und Yahya boten ihren Gegnern lange Paroli, büssten letztlich im späten Mittelspiel Material ein und wurden zur Aufgabe gezwungen.
Torsten büsste am Damenflügel einen Bauern ein und versprach sich durch ein Qualitätsopfer Entlastung und Gegenspiel. Sein Gegner konnte mit der Zeit seinen Materialvorteil für sich nutzen, brauchte aber fast bis zum 80. Zug, um den Sieg sicherzustellen.
Die nächste Runde – gegen OSC IV – wäre schon in 14 Tagen, wird aber möglicherweise auf später verschoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert